Pastor Edwin Prim wechselt von Schweich auf die Fidei

Pastor Edwin Prim wechselt von Schweich auf die Fidei

In der Schweicher Pfarrgemeinde St. Martin endet eine kurze Ära: Der beliebte Pastor Edwin Prim (55) wechselt auf eigenen Wunsch von Schweich auf die Fidei. Das Bistum Trier wird die Schweicher Stelle noch in dieser Woche neu ausschreiben.

Schweich/Orenhofen. Der Schweicher Pastor Edwin Prim verlässt zum 1. September nach sechs Jahren die Pfarrgemeinde St. Martin Schweich. Für seine Entscheidung nennt der Geistliche gesundheitliche Gründe.

Prim übernimmt auf der Fidei die Pfarreien Zemmer, Schleidweiler, Rodt und Orenhofen. In der Pfarrei St. Martin Schweich hätte er ab 1. September eine erhebliche Mehrbelastung tragen müssen. Im Zuge der Bistumsreform zählt St. Martin dann zu einem neuen Pfarreienverbund mit Kenn, Longuich, Riol, Fell, Föhren und Bekond. Sie wird mit fast 16 000 Katholiken eine der größten Pfarreiengemeinschaften im Bistum Trier werden (TV vom 17. Februar).

Während einer möglichen Vakanz ab dem 1. September übernimmt der Föhrener Pastor Andreas Noster die Pfarrei Schweich als Verwalter. Wie die Bischöfliche Pressestelle in Trier auf Anfrage mitteilt, soll die frei werdende Priesterstelle in Schweich schon zum 1. April ausgeschrieben werden. f.k./sbn