1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Patienten-Info: Lungenkrebs - Diagnose, Therapie und Nachsorge

Patienten-Info: Lungenkrebs - Diagnose, Therapie und Nachsorge

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier informieren Experten am Samstag, 23. November, von 10 bis 13 Uhr zum Thema Lungenkrebs. Veranstalter ist neben dem Brüderkrankenhaus das Patienten-Informationszentrum.

Trier. Lungenkrebs gehört in der Bundesrepublik Deutschland zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen. Im Jahr 2008 erkrankten nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts etwa 49 500 Männer und Frauen an dieser Krebsart. Während die Neuerkrankungsrate bei Männern seit Ende der 1980er Jahre langsam zurückgeht, steigt sie bei Frauen kontinuierlich an. Sowohl unter Männern als auch unter Frauen ist Lungenkrebs die dritthäufigste bösartige Tumorerkrankung. Die Art der Therapie hängt entscheidend davon ab, um welche Form von Lungenkrebs es sich handelt und wie weit die Erkrankung zum Zeitpunkt der Diagnose fortgeschritten ist.
Günther Matheis, Leiter des Lungenkrebszentrums und Sektionsleiter der Thoraxchirurgie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, führt in die Veranstaltung ein. Über "Möglichkeiten der Diagnostik" referiert Christian Kaes, Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin III/Pneumologie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Birgit Siekmeyer, Ärztliche Leiterin des MVZ für Strahlentherapie am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen, spricht zum Thema "Moderne Strahlentherapie des Bronchialkarzinoms". Im Anschluss erörtert Sebastian Hoppe die Frage "Diagnose, Therapie - was dann?"
Nach den Vorträgen stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. Darüber hinaus werden zahlreiche Beratungs- und Informationsmöglichkeiten rund um das Thema Lungenkrebs angeboten. Bettina Weiler, Physiotherapeutin der Abteilung für Physiotherapie und Physikalische Therapie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, zeigt praktische Übungen zur Unterstützung der Atemfunktion. red