Patrick Lindner in Trier

TRIER. (red) Die beliebte Fernsehsendung "Fröhlicher Alltag" kommt nach Trier. Am Donnerstag, 22. Juli, präsentiert Moderator Heinz Siebeneicher auf dem Gelände der Landesgartenschau eine bunte Mischung aus unterhaltsamer Information und viel Musik.

Die Zuschauer dürfen sich unter anderem auf Patrick Lindner, Monika Martin und Allgäu-Power freuen. Regionale Unterstützung erhalten die Gäste durch die Winzerkapelle Kinheim, die Leiendecker Bloas und die Wengert-Stompers, die mit allem Musik machen, was so rund um den Weinberg zu finden ist. Einen Tag später, am Freitag, 23. Juli, wird die Aufzeichnung um 20.15 Uhr im Südwest Fernsehen ausgestrahlt. Der "Fröhliche Alltag" gehört nicht nur zu einem guten Dutzend Sendungen, die das Südwest Fernsehen auf dem Petrisberg produziert. Als publikumswirksame Vorort-Veranstaltung reiht sie sich in die Folge der Höhepunkte dieser Landesgartenschau ein. Mit dem Schlagerstar Patrick Lindner, Monika Martin aus der Steiermark, dem Pfälzer Duo Anni & Moni und Allgäu-Power präsentiert Moderator Heinz Siebeneicher wie gewohnt ausgewählte musikalische Gäste. Im Mittelpunkt der Sendung stehen vor allem Gärten und Pflanzen. Zum Beispiel die Rose. Trier kann auf eine lange Tradition bei der Zucht dieser Blume zurückblicken. Elisabeth Comes und ihr Verein der Rosenfreunde bemühen sich derzeit, diese wiederaufleben zu lassen. Mit Erfolg: Auf dem Gelände der Landesgartenschau blühen etwa 270 verschiedene Rosen. Darunter befinden sich auch seltene Exemplare. Außerdem erfahren die Zuschauer alles zum Thema "Wein und Viez". Für Stimmung wird die Trierer Mundartband Leiendecker Bloas sorgen, die - wie alle ihre Lieder in Mundart - eigens zur Landesgartenschau eine Hymne geschrieben hat. Damit jenseits der Region Trier die Zuhörer ein wenig vom Text verstehen können, liefert der "Fröhliche Alltag" gleich einen kleinen Sprachkursus mit. "Die Saat geht auf", heißt der Titel, den es auf Trierisch und auf Hochdeutsch zu hören gibt.

Mehr von Volksfreund