PERSONALIE

DAS 40. DIENSTJUBILÄUM feierte Polizeioberkommissar Karl-Heinz Dreher vom Verkehrsüberwachungstrupp der Polizeidirektion Trier. Dreher trat 1969 als Polizeiwachtmeister in den Polizeivollzugsdienst des Landes ein.

Zuvor hatte er bereits eine Lehre als KFZ-Mechaniker absolviert. Seine polizeiliche Ausbildung erhielt Dreher bei der Bereitschaftspolizei in Wittlich-Wengerohr und Schifferstadt, bevor er 1971 zum Verkehrskommando des Polizeipräsidiums Ludwigshafen in den Einzeldienst versetzt wurde. Anschließend wechselte der gebürtige Saarländer zum Gendarmerie-Kommando Baumholder und trat 1984 seinen Dienst bei der Schutzpolizei Birkenfeld an. Bis wenige Tage vor seinem Dienstjubiläum war Dreher in Birkenfeld als Sachbearbeiter im Tagesschichtdienst eingesetzt. Seit dem 15. März verrichtet er seinen Dienst im Verkehrsüberwachungstrupp der Polizeidirektion Trier.