PERSONALIE

VERABSCHIEDET: Im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule (FH) Trier wurde mit Professor Gerhard Jansen , einer der Entwickler des "Trierer Modells", in den Ruhestand verabschiedet. Er war 18 Jahre am Fachbereich Wirtschaft der FH tätig.

Professor Jansen, geboren in Hamburg, kam nach Studienzeiten in Köln, München und Hamburg im Jahr 1987 als Professor für Wirtschafts-Englisch, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und BWL in Englisch an den damaligen Wirtschafts-Fachbereich der FH Trier. Der Diplom-Handelslehrer, Diplom-Volkswirt und promovierte Philologe war maßgeblich an der Einführung und Entwicklung des internationalen Studiengangs "European Business" beteiligt. Dieser Studiengang ist als das "Trierer Modell" bekannt geworden und ermöglicht den Studierenden, sowohl den regulären akademischen Grad der eigenen Hochschule als auch den Abschluss der ausländischen Partnerhochschule zu erreichen. Auch außerhalb Europas knüpfte Jansen bereits früh intensive Kontakte. So konnten Studierende des Fachbereichs Wirtschaft bereits seit Anfang der neunziger Jahre den Abschluss MBA an der University of East Carolina, USA, erlangen. Jansens Engagement ist es zu verdanken, dass der Fachbereich Wirtschaft heute Kontakte in nahezu alle europäischen Länder und nach Amerika pflegt. Der Studiengang International Business hat ein Renommee erworben, das den Absolventen beste nationale und internationale Berufschancen bietet.

Mehr von Volksfreund