PERSONALIE

ROLAND HARDT , Chefarzt des Geriatrischen Zentrums Sankt Irminen in Trier, ist zum außerplanmäßigen Professor der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz ernannt worden. Professor Dr. Roland Hardt hat das Bild der Geriatrie in Trier geprägt.

Dank seines Einsatzes in der geriatrischen Weiterbildung und Fortbildung hat er landesweit dem Trierer Zentrum Modellcharakter verliehen. Mit dem Professorenamt wird eine Lehrtätigkeit an der Universitätsklinik Mainz verbunden sein, die, ähnlich wie bei den akademischen Lehrkrankenhäusern in Trier, einen befruchtenden Einfluss auf Irminen und die gesamte Region haben kann. Hardt hat innerhalb der Bezirksärztekammer Trier seit mehr als zwei Jahren das Amt des Fortbildungsbeauftragten und in dieser Funktion wesentliche Neuerungen und Verbesserungen für die Fortbildung der Ärzteschaft auf den Weg gebracht.