PERSONALIE

JOHANNES KRÄMER, Architekt, (37), Leiter der Abteilung "Objektbetreuung Kirchengemeinden" in der Hauptabteilung Bau, Kunst und technische Dienste im Bischöflichen Generalvikariat in Trier, wird neuer Baudezernent im Bistum Mainz. Das Amt wird Krämer zum 1. September antreten. Das hat der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann gegenüber der Presse in Mainz bekannt gegeben. Krämer studierte von 1990 bis 1996 Architektur an der Universität Kaiserslautern. Nach zwei Jahren in einem Ingenieurbüro wechselte er Ende 1998 ins Generalvika-riat in Trier. Von 1997 bis 2001 hat Johannes Krämer an der Fachhochschule Kaiserlautern auch einen Lehrauftrag "Baugeschichte" im Fachbereich Architektur wahrgenommen. In seiner bisherigen Tätigkeit hat Krämer größere Restaurierungen von Kirchen begleitet, unter anderem an St. Kastor in Koblenz sowie an der Stiftskirche in Münstermaifeld. Darüber hinaus hat er Kirchengemeinden bei der Konzeption von Gottesdiensträumen beraten. Durch eine Reihe von Veröffentlichungen zu Architektur, Liturgie und Kunst hat Krämer auch überregional Beachtung gefunden. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.