Petrus hatte ein Einsehen

TRIER-EHRANG. (red) Die KG Moselland hatte echtes Glück. Trotz schlechtesten Wettervorhersagen, blieb es von 18 Uhr bis spät in die Nacht am Samstag trocken. War es nur Zufall oder waren es die guten Verbindungen von Helmut Leiendecker und seiner Bloas zum Trierer Stadtpatron?

In jedem Fall hatten alle ihren Spaß. Zwischen 400 und 500 Besucher fanden trotz der angekündigten Schlechtwetterlage den Weg zum Ehranger Bahnhof. Von Beginn des Konzerts an sprang der berühmte Funke auf das Publikum über. Der "Bloas" machte dieses "Openairkonzert" dann auch richtig Spaß. So blieb es nicht aus, dass die Band erst nach einigen Zugaben dieses Event beenden konnte. Im nächsten Jahr sollen sie wiederkommen, und vor schlechtem Wetter braucht niemand Angst zu haben, eben wegen der guten Verbindung vom "Helm" nach oben.

Mehr von Volksfreund