Pferde reißen bei Rivenich auf die A1 aus und leisten sich eine kleine Verfolgungsjagd mit der Polizei

Pferde reißen bei Rivenich auf die A1 aus und leisten sich eine kleine Verfolgungsjagd mit der Polizei

Zwei Pferde sind am Freitagvormittag aus einer Pferdekoppel in der Gemarkung Rivenich ausgebrochen und über den Autobahnparkplatz Rivenich auf die A1 in Richtung Koblenz gelaufen.

Eine Streife der Autobahnpolizei Schweich habe die Verfolgung der zwei Haflinger aufgenommen und versucht diese zu stoppen - was auch zwei Mal zu klappen schien.

Doch jedes Mal seien beide Pferde weitergelaufen. Letztendlich konnten sie durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Wittlich und mit Hilfe eines zufällig vorbeikommenden Pferdekenners im Grünbereich der Ausfahrt Salmtal an der A1 festgehalten werden. Die Pferde sollen bei dem ungewohnten Ausflug unverletzt geblieben sein. Es sei auch zu keinerlei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer gekommen, wie die Polizei mitteilt.

Der Besitzer der Pferde sollen sich kurz darauf bei der Autobahnpolizei in Schweich gemeldet haben. Die Autobahn A1 und die Ausfahrt Salmtal waren in Fahrtrichtung Koblenz für die Dauer von etwa einer Stunde voll gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von rund drei Kilometern.

Im Einsatz waren die Polizeiautobahnstation Schweich, Polizeiinspektion Wittlich und die Autobahnmeisterei Wittlich.

Mehr von Volksfreund