1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Pizzabäcker, Mafiosi und drei Tenöre

Pizzabäcker, Mafiosi und drei Tenöre

Pizza, Pasta und Amore: Bei seiner ersten Kappensitzung hat der Karnevalverein Waldrach die Aula der Ruwertalschule abwechselnd in eine Pizzeria, Opernbühne und Mafiahölle verwandelt. Deftige Sprüche in der Bütt, kreative Showeinlagen und akrobatische Tänze haben die 320 Narren in beste Feierlaune versetzt.

Waldrach. Die italienischen Farben dominieren am Samstagabend die Aula der Ruwertalschule in Waldrach. Pizzakartons, grüne, rote und weiße Fahnen hängen bei der ersten Sitzung des Karnevalvereins Waldrach über den etwa 320 Narren. Das Motto - Viva Italia 2012/13 - spiegelt sich aber nicht nur in der Dekoration. Auch im fast fünfstündigen Programm ist alles darauf abgestimmt.So berichtet Luigi alias Lukas Werhan vom täglichen Wahnsinn in der Pizzeria. Blondinen bietet er seine Spezialkreation an: "Ohne alles und innen hohl." Die Mafiosi Sebastian Schmitz und Benny Leuchtenberg beschweren sich über deutsche Hektik. Da werde sogar beim Naseputzen noch "Tempo" gefordert. Den größten Jubel des Abends gibt es für ein besonders biegsames Trio: In Skischuhen am Boden festgeklebt schmettern die drei Tenöre ihre Arien. Dabei schwingen sie ihre Körper in den unmöglichsten Positionen durch den Saal.Kritischer Blick aufs Dorf

Abseits von Pizza, Pasta und Amore werfen die Narren aber auch einen kritischen Blick aufs Dorfgeschehen. Im Pfarrbüro schwadronieren zwei Sekretärinnen (Sonja Lauterbach, Yvonne Schleimer) über die vom Bistum Trier geforderte Zentralisierung in der Pfarreiengemeinschaft. Bei einem Pfarrer für zwölf Pfarreien kann es jetzt nur noch Massentaufen geben - in Riveris: "Wir haben das Taufbecken zur Effizienzsteigerung an die Talsperre angeschlossen." Die Schwadudela lassen Ortsbürgermeister Heinfried Carduck von seinen täglichen Sorgen singen - "Bei mir in Waldrach wohnt bald keiner mehr" - und fordern, bejubelt vom Publikum, den Abriss der neuen Klärenmauer. Deftig wird\'s bei den Gardasee-Campern Peter Peters und Elke Meyer. In Mickey-Mouse-Nachthemd und Bademantel ziehen sie fast die gesamte Dorfgemeinschaft durch den Kakao. Gespür für Pointen beweisen die beiden Jüngsten in der Bütt: Bei den Bauarbeitern Tobias und Johannes Krämer kriegen auch die Rathausmitarbeiter ihr Fett weg: "In der Verbandsgemeinde haben sie jetzt alle Blumen entfernt. Wieso? Weil Pflanzen im Schlafzimmer ungesund sind."Waghalsige Akrobatik

Schwung in den Saal bringen die Tänzer und Garden, die mit passenden Kostümen, waghalsiger Akrobatik und Kreativität überzeugen. Zwei Mann in einer Strumpfhose heißt es etwa beim Schwarz-Weiß-Ballett. Die Showtänzer leuchten als italienische Hühner im Dunkeln. Den Höhepunkt liefern die Gondoliere vom Männerballett: Sieben Minuten lang wirbeln sie springend und Salti schlagend über die Bühne. cwebDie weiteren Termine: Samstag, 2. Februar, zweite Kappensitzung, 20.11 Uhr in der Aula der Ruwertalschule, Donnerstag, 7. Februar, 11.11 Uhr, Altweiber-Fastnacht, Sonntag, 10. Februar, 14 Uhr, Karnevalsumzug in WaldrachDie Mitwirkenden:Büttenredner: Lukas Werhan, Tobias Krämer, Johannes Krämer, Sebastian Schmitz, Benny Leuchtenberg, Elke Meyer, Peter Peters, David Hellbrück, Anja Meyer, Sonja Meyer, Yvonne Schleimer; Gesangsgruppe Schwadudella (Gudrun Ambre, Doris Steffes, Christof Ambre, Christof Kirsten, Birgit Hörstmann, Bianca Lauer, Texte: Irmgard Jakobs); Stimmungsband Allegros (Hermann Josef Schmitt, Roland Meyer, Rainer Regneri); Kindergarde (Trainerin: Irmgard Jakobs); Jugendgarde (Trainerinnen: Verena Barbara, Irmgard Jakobs); Prinzengarde (Trainerin: Yvonne Schleimer, Betreuerin: Beatrix Lauer); Showtanzgruppe; Spitzen Schlüpfer - Männerballett (Trainerinnen: Sandra Peters, Sonja Lauterbach); Jugendgruppe - Nachwuchs Männerballett (Trainerinnen: Alina Ewald, Sandra Peters); 3 Tenöre - Comedy (Peter Follmann, Dieter Briesch, Erwin Welter); Elferrat; Sitzungspräsident: Peter Peters; 1. Vorsitzender: Frank Hau; Musik: Lotti Maes; Technik: Follmann Power.Ehrung: Goldener Tanzorden für Gardetänzerin Gina Weber.