Planungsvergabe für Osburg erneut vertagt

Planungsvergabe für Osburg erneut vertagt

Waldrach. (f.k.) Noch in alter Besetzung aus der abgelaufenen Legislaturperiode sollte der Verbandsgemeinderat Ruwer am Mittwochabend über eine Planungsvergabe für das Projekt einer neuen Schulturnhalle in Osburg beschließen.

Doch die Entscheidung wurde erneut vertagt. Bürgermeister Bernhard Busch wollte dies in der öffentlichen Sitzung nicht konkret begründen, sondern verwies nur auf ein schwebendes Verfahren bei der Vergabekammer Rheinland-Pfalz. Nach TV-Informationen befürchtete das vom Bauausschuss bevorzugte Schweriner Planungsbüro Jäger & Jäger, doch noch zugunsten eines einheimischen Büros benachteiligt zu werden und hatte daher bei der Vergabekammer einen Prüfantrag eingereicht. Durch das nun schwebende Verfahren wäre ein Zuschlag an eines der Büros rechtlich unwirksam.

Ausführlicher Bericht folgt.