1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Pölicher Weihnachtskrippe ist täglich zu besichtigen

Glaube : Pölicher Weihnachtskrippe ist täglich zu besichtigen

Wegen der coronabedingten Kontaktbeschränkungen  gibt es derzeit keine Messen und Andachten in der Kirche St. Andreas in Pölich. Das Gotteshaus ist aber für das Weihnachtsfest geschmückt, und die Krippe ist aufgebaut.

Für einen Besuch und ein persönliches Gebet ist die Kirche täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, an Heiligabend bis 22 Uhr bei festlicher Beleuchtung. Besucher werden gebeten, in der Kirche Mund- und Nasenschutz zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten.

Die katholische St.-Andreas-Kirche ist ein spätbarocker Saalbau mit Rundbogen-Fenstern. Steinmetzschmuck ist das Sandsteinportal mit der Bauzahl 1789. In der Rundbogennische befindet sich ein spätbarockes Steinbildwerk des Kirchenpatrons. Beidseitig des Portals eingemauert sind Priestergrabsteine vom aufgelassenen Kirchhof, datiert auf 1780 und 1789. Der Hochaltar ist ein von einem Pelikan bekrönter Tabernakelaltar des Rokoko. Ihn flankieren Seitenaltäre mit den Figuren Maria Himmelskönigin und Josef.