Politiker diskutieren über Chancen der Bürgerbeteiligung

Politiker diskutieren über Chancen der Bürgerbeteiligung

"Mehr Bürgerbeteiligung - ein Ausweg aus der Politik(er)-verdrossenheit?" Unter diesem Titel steht eine öffentliche Podiumsdiskussion am Dienstag, 7. Februar, um 16 Uhr in der Volkshochschule (VHS) Trier am Domfreihof. Teilnehmer: Pia Schellhammer (Bündnis 90/Die Grünen, Vorsitzende der Enquete-Kommission Bürgerbeteiligung im rheinland-pfälzischen Landtag), Klaus Jensen (Oberbürgermeister der Stadt Trier), Winfried Manns (Verbandsdirektor des Gemeinde- und Städtebunds Rheinland-Pfalz), Klaus Meiser (CDU-Fraktionsvorsitzender im saarländischen Landtag) und Joachim Streit (Landrat Bitburg-Prüm).


Die Moderation übernimmt TV-Redakteur Marcus Hormes. Veranstalter sind die Universität Trier, die Landeszentrale für politische Bildung und die VHS.
Der Diskussion geht ein Workshop voraus, der am selben Tag um 9.30 Uhr in der VHS beginnt. Professor Wolfgang H. Lorig und Toni Loosen-Bach, Koordinator für Bürgerbeteiligung der Stadt Trier, führen ins Thema ein. Es folgen wissenschaftliche Expertisen und ein Vortrag von Jean-Marie Halsdorf, Innenminister von Luxemburg. cus