Polizei fasst illegal eingereisten Iraner

Polizei fasst illegal eingereisten Iraner

Einen illegal eingereisten Iraner hat die Bundespolizei Trier am Montag festgenommen. Nach Recherchen der Beamten hatte sich der 34-Jährige, der keinen Ausweis vorlegen konnte, zuerst nach Griechenland schleusen lassen und ist dann mit gefälschten Papieren nach Deutschland eingereist.

Für die Schleusung zahlte er nach eigenen Angaben 4000 Euro. Der Mann beantragte Asyl. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Schleuser eingeleitet. red

Mehr von Volksfreund