Polizei stellt nach Verfolgung 16-jährigen Rollerdieb

Polizei stellt nach Verfolgung 16-jährigen Rollerdieb

Die Polizei hat gestern einen 16-Jährigen gestellt, der mit einem gestohlenen Roller in der Zurmaiener Straße unterwegs war. Einer Streife fiel der junge Mann in der Nacht zum Dienstag gegen 1 Uhr auf, weil er ohne Helm und Licht fuhr.

Als der Rollerfahrer kontrolliert werden sollte, ignorierte er nach Angaben der Polizei die Haltesignale und beschleunigte das Tempo. Nachdem der Streifenwagen den Flüchtenden nach kurzer Zeit einholte, lenkte der Rollerfahrer plötzlich nach rechts, um seine Flucht über den Gehweg fortzusetzen. Wegen des hohen Bordsteins verlor er die Kontrolle und stürzte. Er rappelte sich aber wieder auf und versuchte, zu Fuß abzuhauen, konnte aber nach wenigen Metern gestellt werden.
Wie sich herausstellte, wurde der Roller in der Nacht zuvor in Trier entwendet. Der 16-Jährige hatte keinen Führerschein. Beim Sturz verletzte er sich leicht. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. red

Mehr von Volksfreund