Polizei stoppt Fahrer mit drei Promille

Trier/Konz · Ein betrunkener Autofahrer hat am Dienstagabend zunächst einen Unfall in Konz-Könen verursacht und ist später von der Polizei in Trier aus dem Verkehr gezogen worden. Ein Augenzeuge hatte den Beamten gegen 23.15 Uhr einen auffälligen Volvo-Fahrer gemeldet.

Bei einer Kontrolle am Verteilerkreis Trier-Nord stellte die Polizei fest, dass der 33-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Schnelltest ergab einen Atemalkoholwert von deutlich mehr als drei Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt.Da der Volvo beschädigt war, starteten die Beamten weitere Ermittlungen. Demnach war der Fahrer zuvor auf der B 51 in Konz-Könen von der Fahrbahn abgekommen. An einem Stein riss die Ölwanne auf, bevor der Wagen gegen ein Verkehrsschild stieß. Der 33-Jährige fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern, bis er schließlich in Trier-Nord gestoppt wurde. red/cusvolksfreund.de/blaulicht