Polizei stoppt Promille-Fahrt

Polizei stoppt Promille-Fahrt

Trier (red) Beim wöchentlichen Kontrolltag der Polizei Trier, dem sogenannten Trier-Tag, ist ein LKW-Fahrer zunächst geflüchtet. Es gelang der Polizei nach eigenen Angaben jedoch, ihn zu stoppen.

Ein Atemalkoholtest bei dem Mann habe einen Wert von 2,21 Promille ergeben - um 8 Uhr. Dem Fahrer drohen demnach ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und ein Führerscheinentzug.
Im Bereich Hornstraße verwarnte die Polizei am Dienstag vier Fahrer wegen Verstoßes gegen die Gurtpflicht.
Im Bereich des Verteilerkreises Nord, Ausfahrt Ratio/Stadtmitte, wurden 20 Fahrer wegen Missachtung des Stoppschilds verwarnt. Zwei weitere Fahrer hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt und wurden ebenfalls verwarnt.
Die kontrolliert bei den Trier-Tagen wöchentlich im gesamten Stadtgebiet zur Verbesserung der allgemeinen Verkehrsmoral und an erkannten Unfallhäufungsstellen.
<%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/blaulicht" text="www.volksfreund.de/blaulicht" class="more"%>

Mehr von Volksfreund