1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Polizei sucht nach Geisterfahrer auf der A1 - Niemand zu Schaden gekommen

Polizei sucht nach Geisterfahrer auf der A1 - Niemand zu Schaden gekommen

Auf der A1 wurde am Mittwoch kurz vor 17 Uhr ein Falschfahrer gesichtet. Der Verkehrsteilnehmer bemerkte seinen Fehler offenbar selbst. Nun sucht die Polizei nach ihm. Zu Schaden kam bei dem Vorfall niemand

Moseltaldreieck, Abfahrt Longuich, gegen 16.55 Uhr: Ein Falschfahrer ist auf der Richtungsfahrbahn nach Saarbrücken in Richtung Wittlich unterwegs. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen lilafarbenen Opel Adam mit NR-Kennzeichen (Neuwied/Rhein) gehandelt haben.

Offensichtlich habe, so berichtet die rasch alarmierte Polizei, der Falschfahrer seinen Fehler bemerkt und seine Fahrtrichtung wieder geändert. Es sei "glücklicherweise zu keinem Verkehrsunfall" gekommen, berichtet die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung hatte zunächst keinen Erfolg.

Die Autobahnpolizei Schweich bittet nun Zeugen, die den Falschfahrer gesehen haben, um Hinweise unter Telefon 06502/91650 oder per Mail unter pastschweich@polizei.rlp.de .