1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Polizei Trier sucht Opfer von Gewalt

Kriminalität : Aggressiver Mann: Polizei sucht Opfer von Gewalt

Der Vorfall liegt bereits mehr als eine Woche zurück. Jetzt sucht die Polizei nach den noch nicht bekannten Opfern eines Mannes, der aggressiv in der Trierer Fußgängerzone gewütet hat.

Am Mittwoch, 27. Januar, gegen 12.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Trier über einen Randalierer informiert, der sein Unwesen in der Simeonstraße treiben soll. Tatsächlich konnte der Mann schnell in einem Einzelhandelsgeschäft identifiziert und überwältigt werden. Während der Sachverhaltsaufnahme meldeten sich zahlreiche Zeugen, die den Mann zuvor dabei beobachtet hatten, wie er scheinbar wahllos Gewalt gegen Sachen aber auch einigen Passanten gegenüber ausgeübt hatte. So soll der Aggressor unter andrem einen Mann massiv gegen ein Schaufenster geschubst und einer älteren Dame im Bereich der Bushaltestellen Mararetengäßchen/Porta Nigra in den Bauch geboxt haben. Die Frau konnte sich nach der Attacke in einen Stadtbus flüchten. „Leider sind die beiden Geschädigten den Ermittlern bis heute unbekannt, da sie sich noch nicht gemeldet haben“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Gesuchten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter Telefon 0651/9779-5210 oder 0651/9779-5250 in Verbindung zu setzen.