1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Polizei verwarnt Rad- und Autofahrer

Polizei verwarnt Rad- und Autofahrer

Bei dem wöchentlichen Kontrolltag der Polizei Trier, dem sogenannten Trier-Tag, haben die Beamte am 2. November den Straßenverkehr kontrolliert. Im Bereich der Ostallee/Schöndorfer Straße/In der Reichsabtei wurden 3 Radfahrer verwarnt, weil sie auf dem Gehweg fuhren.

Zwei Autofahrer waren nicht angeschnallt, drei telefonierten während der Fahrt. Rund um die Hornstraße wurden drei Radfahrer angehalten, die auf dem Bürgersteig unterwegs waren. Hier waren fünf Autofahrer ohne Gurt unterwegs, fünf nutzten ihr Handy am Steuer. In der Fußgängerzone musste die Polizei drei Radfahrer verwarnen, weil sie in der Fußgängerzone fuhren, was zwischen 11 und 19 Uhr verboten ist (der TV berichtete).
Die Polizei organisiert einmal wöchentlich einen Trier-Tag, um "die allgemeine Verkehrsmoral zu verbessern" und an bekannten Unfallschwerpunkten zu kontrollieren. red