Polizei vollstreckt Haftbefehl in Trier - mit einigen Hindernissen

Polizei vollstreckt Haftbefehl in Trier - mit einigen Hindernissen

Zwei leicht verletzte Polizeibeamte und ein Mann im Gefängnis: Das ist das Resultat eines Einsatzes der Trierer Polizei in der Petrusstraße.

Ein Mann rief am Dienstagmittag die Polizei, weil er dachte, dass ihm Benzin aus dem Tank eines Motorrads gestohlen worden war. Das war, laut Trierer Polizei, zwar nicht der Fall - Benzin lief wegen defekter Dichtungen aus -, aber die herbeigerufenen Polizisten stellten bei der Kontrolle fest, dass gegen des 53-Jährigen ein Haftbefehl bestand.

Gefängnis oder die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 400 Euro zur Abwendung des Haftbefehls - vor dieser Wahl stand nun der Mann. Da er die offene Rechnung aber nicht begleichen konnte, wollte die Polizei ihn festnehmen. Der 53-Jährige flüchtete allerdings in Richtung Maximinstraße, wo er nach einem Sturz und kurzem Gerangel festgenommen wurde. Zwei Polizisten, die den Mann verfolgt hatten, wurden beim Einsatz leicht verletzt. Der Flüchtige kam ins Gefängnis, außerdem wurde eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Mehr von Volksfreund