POLIZEI

FAHRRADFAHRER VERLETZT: Schwere Verletzungen hat sich ein Fahrradfahrer zugezogen, der am Donnerstag gegen 14.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Bitburger Straße in Trier überqueren wollte und dabei von einem Auto angefahren wurde.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr der 26-jährige Radler verbotenerweise einen Gehweg und wollte auf den gegenüberliegenden Gehweg wechseln. Als er die Fahrbahn überquerte, stieß er mit dem Auto zusammen und wurde zu Boden geschleudert. Der Mann wurde in ein Trierer Krankenhaus gebracht.HANDTASCHE GERAUBT: Opfer eines Handtaschenraubs ist am Donnerstag eine 24-jährige Frau geworden, als sie gegen 13 Uhr von der Loebstraße aus in die Unterführung Richtung Riverside ging. Etwa in der Mitte der Unterführung schloss ein Unbekannter von hinten zu ihr auf, entriss ihre Handtasche und lief davon. Die junge Frau schrie dem Mann noch nach, was ihn jedoch nicht aufhielt. Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann von schwarzer Hautfarbe. Er ist etwa 1,90 Meter groß und muskulös. Auffallend waren die jeweils querverlaufende Narben unterhalb beider Augen und der glatt rasierte Kopf. Der Mann trug eine dunkle Jacke, blaue Jeans und hinterließ einen ungepflegten Eindruck. Bei der Beute handelt es sich um eine schwarze Damenhandtasche mit weißen Bügeln und dem rosafarbenen Aufdruck "Puma". Neben persönlichen Papieren, EC-Karte und Handy befand sich ein dreistelliger Bargeldbetrag in der Tasche.LIEFERWAGEN UMGEWORFEN: Vermutlich in der Nacht auf Freitag haben bisher unbekannte Täter in der Trierer Güterstraße einen so genannten Dreirad-Lieferwagen umgestoßen. Zeugen fanden das Fahrzeug gegen 5.45 Uhr auf der Seite liegend und informierten die Polizei. Mit vereinten Kräften gelang es, den Klein-Lieferwagen wieder aufzustellen. Hinweise an die Polizei-Inspektion Trier, Telefon 0651/9779-3200.