POLIZEI

GESCHLEUDERT: Leichte Kopfverletzungen erlitt ein junger Mann, der am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der Herzogenbuscher Straße, Höhe Arena, von einem stadteinwärts fahrenden PKW erfasst und gegen ein anderes Auto geschleudert wurde.

Nach Zeugenaussagen wollte der 18-Jährige vor dem an der Haltestelle wartenden Linienbus die Straße überqueren. Unfallursache könne laut Polizei die Unaufmerksamkeit des Fußgängers gewesen sein, der zum Zeitpunkt des Unfalls mit seinem Handy telefonierte.GESTÜRZT: Vermutlich, weil sie zu stark abgebremst hatte, überschlug sich am Samstagabend gegen 21 Uhr eine Radfahrerin auf dem Radweg an der Olewiger Straße. Die Frau zog sich leichte Kopfverletzungen zu. GEFÄLLT: Eine Windhose zog beim Unwetter am frühen Sonntagnachmittag nach Zeugenaussagen durch den Tiergarten im Stadtteil Olewig. Die Sturmböe zerteilte einen Baum, dessen eine Hälfte auf ein parkendes Auto fiel und dieses unter sich begrub. Weitere Bäume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sperrte das Gelände wegen der notwendigen Baumfällarbeiten großräumig ab. GESPRUNGEN: Weil ein freilaufender Hund zwischen zwei Fahrradfahrer sprang, stürzten am Samstagnachmittag zwei Radler auf dem Moselradweg bei Longuich. Beide erlitten leichte Verletzungen. Gegen die Halterin des Hundes wurde ein Strafantrag wegen Körperverletzung gestellt.GERUTSCHT: In einer Linkskurve auf der L46 zwischen Zemmer und Quint rutschte ein Motorradfahrer am Samstagmittag auf den Grünstreifen und stürzte. Der Fahrer wurde ins Ehranger Krankenhaus eingeliefert.

Mehr von Volksfreund