1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Polizeipräsident begrüßt neue Kollegen per Video

Staatsdienst : Polizeipräsident begrüßt neue Kollegen per Video

49 Polizist*innen beginnen am 6. Mai ihren Dienst im Polizeipräsidium Trier.

(red) Außergewöhnliche Zeiten erfordern neue Wege. Polizeipräsident Berg richtet sich daher erstmals in einer Videobotschaft an die neuen Kolleginnen und Kollegen und heißt sie in der Behörde willkommen. „Leider müssen wir auf Grund der Corona-Pandemie mit manch liebgewonnener Tradition und Gewohnheit brechen“, erklärt Rudolf Berg. Die traditionelle Begrüßungsveranstaltung in den Räumen der ADD in Trier kann in diesem Jahr nicht stattfinden. So entfällt  auch die Zusammenführung der Funktionsträger der Behörde mit den neuen Kollegen, deren Rückhalt und Unterstützung der Behördenleiter im Video zusichert.

Von den 14 Polizistinnen und 35 Polizisten werden je 24 den Polizeidirektionen Trier und Wittlich zugewiesen und auf den zugehörigen Polizeiinspektionen eingesetzt. Ein Beamter wird zur Kriminaldirektion Trier versetzt. Der Großteil der neuen Kollegen hat gerade das Studium an der Hochschule der Polizei erfolgreich abgeschlossen. Einige Beamten wechseln aus anderen Polizeibehörden zum Polizeipräsidium Trier.