Polizisten im Visier

Trier. (red) Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntag gegen 2.30 Uhr in der Luxemburger Straße fuhr ein Autofahrer offensichtlich gezielt auf die kontrollierenden Beamten zu, die sich nur durch einen Sprung auf den Gehweg in Sicherheit bringen konnten.

Der 35-jährige Autofahrer aus dem Kreis Trier-Saarburg wollte sich offenbar einer Verkehrskontrolle entziehen. Als er die Beamten sah, beschleunigte er sein Fahrzeug. Allerdings dauerte die Flucht nicht lange. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Beamten den Flüchtenden und sein Fahrzeug nahe der Kontrollstelle anhalten. Beim Versuch, den 35-Jährigen festzunehmen, schlug und trat er nach den Beamten. Schließlich gelang es dennoch, den Autofahrer festzunehmen. Der Grund für den gefährlichen Fluchtversuch dürfte im Alkoholkonsum des Autofahrers gelegen haben. Auf der Polizeidienststelle wurde ihm eine Blutprobe entnommen.