Praktische Bausteine im Angebot

Praktische Bausteine im Angebot

TRIER. (red) Im Rahmen einer Konferenz von hauptamtlichen Mitarbeitern der Region Trier hat die Katholische Jugendzentrale (KJZ) Trier das soeben fertiggestellte Programm zur Aus-und Weiterbildung für die Kinder- und Jugendarbeit vorgestellt.

Entstanden ist ein Programmheft mit breit gefächerten Angeboten, um die zahlreichen ehrenamtlichen Leiter für die nicht immer einfache Arbeit weiter zu qualifizieren. Das in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Dekanate (Pastoralreferenten/Sozialpädagogen) entwickelte Angebot umfasst ganz praktische Bausteine zur methodisch-didaktischen Arbeit sowie zu pädagogischen Grundlagen. Ebenfalls im Angebot befinden sich Seminare zu Ferienfreizeiten, Versicherungs- und Rechtsfragen, spirituelle Elemente in der Jugendarbeit, die den Basisbereich einer guten Jugendleiterausbildung darstellen. Darüber hinaus gibt es inhaltlich-thematische Seminare und Workshops etwa zur Eine Welt Thematik. "An Letzterem lässt sich die spielerische Herangehensweise an zum Teil schwierige und komplexe Themen (wie in diesem Fall der Globalisierung) darstellen", so Lorenz Müller, pädagogischer Referent der KJZ Trier. "Es reicht ja nicht, alljährlich Kleidersammlungen oder Ähnliches für Bolivien zu veranstalten und Geld zu spenden, ebenso wichtig ist es, ungerechte Verhältnisse zu verstehen", so Müller weiter. Über alle Veranstaltungen kann eine aussagekräftige Bescheinigung erteilt werden, die auch zum Erwerb der Jugendleitercard (Juleica) dient. Programmhefte können kostenlos (bei Versand gegen Portokosten) bei der KJZ in Trier, Sichelstraße 36, Telefon 0651/76077, E-Mail kjz-trier@web.de, oder bei den Jugendstellen der Dekanate bezogen werden. Weitere Informationen erteilt die KJZ Trier, Lorenz Müller.