Preisverleihung an Uroš Matiæ in Trier

Auszeichnung : Preisverleihung an Uroš Matiæ in Trier

In einem öffentlichen Festakt wird am Freitag, 12. April, um 17 Uhr dem Nachwuchswissenschaftler Uroš Matiæ in einem öffentlichen Festakt an der Universität Trier der Philippika-Preis des Harrassowitz-Verlages verliehen.

Der Wissenschaftler hat in seiner Doktorarbeit an der Universität Münster den Umgang mit Feinden und Kriegsgefangenen im ägyptischen ‚Neuen Reich (ca. 1600 bis 1000 v. Chr.) untersucht. Dazu hat er archäologisches, schriftliches und bildliches Quellenmaterial ausgewertet.

Der Philippika-Preis wird vom Harrassowitz-Verlag gestiftet und für herausragende interdisziplinäre Dissertationen verliehen. Der Preis besteht in der Aufnahme der Doktorarbeit in die Reihe „Philippika. Altertumswissenschaftliche Abhandlungen“ und die Übernahme der Druckkosten durch den Verlag. Die Reihe publiziert Veröffentlichungen aus allen Bereichen der Altertumswissenschaften.

Nach der Begrüßung durch die Vizepräsidentin der Universität Trier, Prof. Dr. Ulrike Gehring, und der Überreichung des Preises durch die Leiterin des Harrassowitz-Verlags, Dr. Barbara Krauß, hält Preisträger Uroš Matiæ noch einen Kurzvortrag.

Mehr von Volksfreund