1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Privater Sponsor: 90 000 Euro für Antikenfestspiele

Privater Sponsor: 90 000 Euro für Antikenfestspiele

Trier. (jp) Ein Trierer Unternehmer, der anonym bleiben möchte, will die Antikenfestspiele im Sommer mit 90 000 Euro unterstützen. Die Zuwendung fließt über den 1996 gegründeten Förderverein Antikenfestspiele und muss vom Stadtrat in der heute um 17 Uhr beginnenden Sitzung genehmigt werden.

"Die Antikenfestspiele sind ein wichtiger Bestandteil des Kulturlebens in Trier, sie fördern den Tourismus und das Stadtleben", heißt es in der Beschlussvorlage der Verwaltung, die dem Rat nahelegt, die Zuwendung anzunehmen. "Ein solch ambitioniertes Projekt ist unter anderem nur durchführbar, wenn Spender sich engagieren." Die Gemeindeordnung legt fest, dass der Stadtrat Sponsorengelder und Schenkungen ab einer Höhe von 50 000 Euro per Beschluss genehmigen muss. "Das Geld kommt definitiv direkt aus Trier, nicht von außerhalb", betont Rainer Zahnhausen vom Vorstand des Fördervereins auf Anfrage des TV. Ulrich Holkenbrink, damals noch Trierer Kulturdezernent, hatte im Rahmen der Programmpräsentation im September 2009 schon von einem "Zusatz-Sponsor" gesprochen.

Nach einer Pause 2009 laufen die Antikenfestspiele vom 25. Juni bis 18. Juli 2010 mit neuem Konzept. Die Opernrarität Nerone von Arrigo Boito und Sophokles' große Dramen Ödipus und Antigone stehen im Zentrum der Festspiele unter der Leitung von Gerhard Weber, dem Intendanten des Trierer Theaters.