1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Proben für das Konzert mit dem Weltstar

Proben für das Konzert mit dem Weltstar

Der MGV Trier-Ehrang probt derzeit für sein Festkonzert am Freitag, 10. Juli, anlässlich seines 135-jährigen Bestehens. Mit Kammersänger Franz Grundheber, dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier, Sopranistin Eva Leonardy, dem Bassisten Horst Lorig und Domorganist Josef Still verspricht es ein herausragendes Ereignis zu werden.

Trier. "Gaudeamus hodie" - Lasst uns auch heute fröhlich sein! Wenn knapp 60 Männer diesen Kanon zum Warmwerden anstimmen, füllt sich der Probenraum im Ehranger Pfarrheim St. Peter mit beeindruckender Klanggewalt.
Dass auch der Männergesangverein Ehrang unter Nachwuchssorgen leidet, merkt man an der Altersstruktur. Zu sehen sind aber auch freudige, begeisterte Gesichter mit aufmerksamer Miene, was sich eins zu eins im Gesang niederschlägt.Verstärkung durch Gastsänger


Unverminderte Begeisterung für das Singen zeichnet die rund 40 treuen Stammsänger ebenso aus wie die Gastsänger, die aus der näheren Umgebung, aber auch von Wintrich und Malborn zu mehreren Gemeinschaftsproben kommen.
Dirigent Reinhold Neisius, Kirchenmusiker im Ruhestand und seit 44 Jahren Leiter des Männerchores, weiß diesen Einsatz zu schätzen. Grund für die Verstärkung ist das Festkonzert am Freitag, 10. Juli, anlässlich des 135-jährigen Bestehens des Chores mit dem aus Trier stammenden Opernsänger Franz Grundheber. Der weltweit auftretende Bariton und der Chor sind seit langem freundschaftlich verbunden. Seit 1980 gibt es im Fünfjahres-Rhythmus gemeinsame Konzerte in Ehrang. 2010 sollte eigentlich das letzte sein.
Umso größer sei die Freude gewesen, als Franz Grundheber fragte, ob man in diesem Jahr nicht auch wieder ein gemeinsames Konzert veranstalten wolle, wie MGV-Vorsitzender Friedel Morbach erzählt.
Das Programm enthält weltliche Gesänge wie "Schäfers Sonntagslied" von Ludwig Uhland und geistliche Werke, zum Beispiel das bekannte "Panis Angelicus" und Teile aus dem "Elias". Auszüge aus verschiedenen Opern, darunter der "Zauberflöte" oder "Zar und Zimmermann", sowie Werke für Orgel und Orchester versprechen einen abwechslungsreichen Abend.
Vor dem Konzert gibt es eine Generalprobe mit Franz Grundheber. Bis dahin will Neisius seine Männer weiterhin humorvoll mit den richtigen Rhythmen vertraut machen und Differenzierungen in Dynamik und Tempo üben. Stimmbildung und Einzelregisterproben mit Externen ergänzen das umfangreiche Probenprogramm. mabi
Karten für das Festkonzert gibt es ab sofort bei allen Ehranger Sängern sowie im Blumenladen Dorothee Greif, Ehranger Straße 213, Telefon 0651/61251.