Protest gegen Gentechnik

TRIER. (red) Zum dritten Mal in diesem Jahr haben Aktivisten der Greenpeace-Gruppe Trier in einem Trierer Supermarkt gegen die Verwendung von Gentechnik bei der Herstellung von Milchprodukten protestiert.

Die Umweltschützer hatten sich als Supermarkt-Personal verkleidet und Produkte der Marke Landliebe mit dem Hinweis "Hergestellt mit Gentechnik" versehen. Laut Greenpeace werden derzeit 80 Prozent aller gentechnisch veränderten Organismen (GVO) an Tiere verfüttert, ohne dass der Verbraucher etwas davon erfährt. Die Organisation kämpft seit Jahren dafür, dass auch tierische Produkte wie Milch, Fleisch und Eier gekennzeichnet werden müssen. Der Protest in Trier war Teil einer bundesweiten Greenpeace-Aktion, bei der in 34 Städten in über 140 Supermärkten Verbraucher informiert wurden.

Mehr von Volksfreund