1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Protest gegen Umweltverschmutzung: Aktivisten blockieren Zufahrt zu Trierer Tiefgarage

Extinction Rebellion : Protest gegen Umweltverschmutzung - Aktivisten blockieren Zufahrt zu Trierer Tiefgarage (Video)

Mitglieder der Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion haben am Samstagvormittag in Trier vier Stunden lang die Zufahrt zur Tiefgarage am Viehmarkt besetzt.

Ruhig und ohne laut zu werden positionierten sich am Samstag gegen 9 Uhr zwölf Aktivisten der Bewegung Extinction Rebellion mit Warnwesten an der Einfahrt zur öffentlichen Park-Tiefgarage der Stadtwerke Trier am Viehmarktplatz. Mit einem Sofa, Blumenkübeln und einem Transparent blockierten sie die Zufahrt. Die Demonstranten verteilten Flyer an Autofahrer, um diese auf die CO2-Produktion im Individualverkehr und auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Parkhaus in Trier besetzt

Mit zwei Hängematten an kräftigen Schnüren positionierten sich zwei Menschen über die Abfahrt zur Tiefgarage. Einige Autofahrer waren verärgert. Sie kommentierten die Aktion lautstark im Vorbeifahren. Ein Aktivist entschuldigte sich daraufhin: „Es tut uns wirklich leid, wenn wir den Tagesablauf stören, aber wir haben einen Notfall, der nicht länger ignoriert werden darf.“

Lange dauerte es nicht, bis die ersten Streifenwagen der Polizeiinspektion Trier vor Ort waren. Die Demonstration war nicht bei der Stadt angemeldet. Nach Rücksprache der Beamten vor Ort mit den Vorgesetzten im Polizeipräsidium Trier einigte man sich gütlich, dass die Blockade um 13 Uhr enden sollte. Ein Streifenwagen blieb zur Absicherung stehen, während die Aktivisten die Auflage bekamen, den fließenden Verkehr der beidseitig offenen Fahrbahnen nicht zu beeinträchtigen und die Verkehrssicherheit zu garantieren.