Protest im Erdgeschoss

"Endstation Treppenhaus" nennen Michael Bohl, Nancy Poser, Lydia Schäffer und Peter Musti (von links) ihre Protestaktion vor der TV-Podiumsdiskussion, an der sie gerne teilgenommen hätten. Das ist jedoch nicht möglich, denn die Aula des Humboldt-Gymnasiums ist für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.

TV-Redakteur und Moderator Dieter Lintz entschuldigt sich zu Beginn der Veranstaltung: "Ich schäme mich ein bisschen. Es ist mir ein Rätsel, warum die Schule keinen Aufzug hat." Nancy Poser präsentiert das zentrale Argument der Gruppe: "Man soll bitte bedenken, dass Einkaufcenter Menschen in Rollstühlen einen wesentlich angenehmeren und leichteren Besuch bieten als Innenstädte." (jp)/TV-Foto: Friedemann Vetter