„Ich hasse meine Mutter nicht“ Versuchter Totschlag in Speicher: Das ist das Urteil

Speicher/Trier · Eine Frau soll in Speicher versucht haben, ihre Mutter zu töten. Jetzt hat das Gericht ein Urteil gefällt. Wie das Strafmaß ausfällt und warum dabei die Verwicklung eines Trierer Anwalts in den Fall eine Rolle gespielt hat.

 Das Landgericht Trier hat eine Frau zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Das Landgericht Trier hat eine Frau zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Foto: dpa/Peter Steffen

Ein Prozess, der für viel Aufsehen sorgte, ist zu Ende: Vor dem Landgericht Trier ist eine 36-Jährige schuldig gesprochen worden. Das Gericht sieht es für erwiesen an, dass die Angeklagte, eine Frau aus der Verbandsgemeinde (VG) Konz, versucht haben soll, ihre Mutter zu töten. Deswegen verurteilte das Gericht sie am Freitag wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu fünf Jahren und sechs Monaten Haft.