Prozession in der Stadt

Trier (red) Traditionell feiert die katholische Kirche am Donnerstag, 15. Juni, das Fronleichnamsfest. Für die Trierer Innenstadt beginnt das Fest um 9 Uhr mit dem Pontifikalamt im Dom, das von Bischof Reinhard Marx zelebriert wird.

Im Anschluss daran zieht die Prozession durch die Brotstraße zur ersten Segensstation auf dem Viehmarkt. Der weitere Weg führt durch die Nagelstraße und die Fleischstraße zum Hauptmarkt, wo unter dem Marktkreuz der Segen erteilt wird. Ihren feierlichen Abschluss findet die Prozession unter dem Glockengeläut der Trierer Innenstadtkirchen im Dom. Das Fronleichnamsfest, das seit dem Mittelalter gefeiert wird, stellt das Sakrament der Eucharistie, des letzten Abendmahls Jesu, in den Mittelpunkt. Das Zweite Vatikanische Konzil hat die Eucharistie als "Quelle und Höhepunkt allen kirchlichen Tuns" bezeichnet. Das Besondere des Festes ist die Prozession durch die Städte und Dörfer, die zugleich als Lobpreis dieses Sakramentes und als öffentliches Glaubensbekenntnis begangen wird. In Trier wird die Fronleichnamsprozession gemeinsam vom Dom und der Innenstadtpfarrei Liebfrauen gestaltet. Zahlreiche Vereine beteiligen sich; viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgen für einen guten Ablauf. Die Anwohner des Prozessionsweges sind eingeladen, ihre Häuser zu schmücken. Bei nachhaltigem Regen findet eine Segensfeier im Anschluss an das Pontifikalamt im Dom statt.