Ratsherren gestalten Messfeier

Ratsherren gestalten Messfeier

TRIER-NORD. Mit der Ratsherrenmesse sind die traditionellen Märtyrertage in St. Paulin abgeschlossen worden.

Zelebriert wurde die Ratsherrenmesse von Regionaldekan im Ruhestand Josef Schönborn in Konzelebration mit fünf Trierer Priestern. Die Messe gedenkt der im Jahr 286 nach Christus getöteten Märtyrer der Thebäischen Legion. Pfarrer Josef Schönborn ermunterte in seiner Predigt die Christen, für die Sache Jesu einzutreten. Märtyrer bedeute nichts anderes, als Zeuge zu sein für die Botschaft von Jesus Christus. Triers Oberbürgermeister Helmut Schröer, Kulturdezernent Ulrich Holkenbrink sowie eine ganze Reihe Stadtratsmitglieder und Ortsvorsteher feierten den Gottesdienst im Chorraum der Basilika mit. Eine erhabene Feier habe sie erlebt, sie sei noch ganz ergriffen, sagte Ruwers Stadtteilchefin Monika Thenot am Schluss des Gottesdienstes, der traditionell mit einem Gang zur Krypta seinen Abschluss fand. Helmut Schröer las die Lesung aus der Offenbarung des Johannes. Jutta Föhr, Christiane Probst, Monika Thenot, Ricarda Kuhner und Karl-Josef Gilles sprachen die Fürbitten. Nicht zuletzt durch die musikalische Gestaltung von Basilikachor, Vokalensemble Basilikaorchester, Solisten, den Organisten Kathrin Notte (Chororgel) und Marcus Adams (Hauptorgel) unter Gesamtleitung des Regionalkantors Joachim Reidenbach avancierte die Messe zu einer außergewöhnlichen Feierstunde.