1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Raubüberfall auf Tankstelle in Trier-Euren: Täter kracht bei Flucht in Glasvitrine und entkommt mit Schnittverletzungen

Raubüberfall auf Tankstelle in Trier-Euren: Täter kracht bei Flucht in Glasvitrine und entkommt mit Schnittverletzungen

Ein unbekannter Täter hat heute gegen 13.15 Uhr die Total-Tankstelle in Trier-Euren ausgeraubt. Der Mann hatte die Kassiererin zur Seite gestoßen und Bargeld aus der Kasse gegriffen. Er entkam mit Schnittverletzungen, die er sich während der Flucht zuzog.

Am hellichten Tag stürmte der Räuber in den Vorraum der Tankstelle, die in der Eurener Straße an der Grenze zwischen den Stadtteilen Trier-West und Trier-Euren liegt. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei ging er gezielt hinter den Verkaufstresen und schob die Kassiererin weg. Wie viel Geld er erbeutete, ist bislang unklar.

Ein Kunde der Tankstelle wollte den Mann an der Flucht hindern. Es kam zu einer Rangelei mit dem Täter, in deren Verlauf dieser und der Kunde in eine Verkaufsvitrine fielen und sich Schnittverletzungen zuzogen.
Trotz des beherzten Eingreifens des Kunden gelang dem Täter die Flucht zu Fuß in Richtung Euren.

Der Räuber soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein, hat dunkelbraune Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er trug ein weißes Achselshirt, eine beigefarbene kurze Hose, dunkle Stoffschuhe mit weißen Schnürsenkeln und weißer Sohle, dazu weiße Socken und eine schwarze Umhängetasche. Am linken Oberarm war eine kleine Tätowierung zu sehen.
Die Polizei fragt, wer im Umfeld der Tankstelle Verdächtiges beobachtet hat oder nach der Tat jemanden mit frischen Schnittverletzungen gesehen hat.

Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290.