Raubüberfall in Trier aufgeklärt

Raubüberfall in Trier aufgeklärt

Die Trierer Kriminalpolizei hat einen Raubüberfall auf ein Trierer Paar aufgeklärt, das im August vergangenen Jahres mit einer Pistole bedroht wurde. Gegen zwei 19- und 26-jährige Männer wurden Haftbefehle erlassen.

Trier. 1.35 Uhr in der Weimarer Allee in Trier. Ein 27-jähriger Trierer und seine 26-jährige Begleiterin sind gerade in Höhe des Eingangs zu den Kaiserthermen unterwegs, als sie plötzlich von zwei maskierten Männern mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe ihrer Wertsachen aufgefordert werden. Es kommt zu einem kurzen Gerangel. Die Täter nehmen die Handys ihrer Opfer an sich und flüchten in Richtung Landesmuseum und von dort in Richtung Weberbach. Der 27-Jährige verfolgt die beiden Männer noch bis zum Kurfürstlichen Palais. Dort verliert sich ihre Spur. Dieser Raubüberfall ereignete sich am 4. August 2011. Nun hat die Polizei die mutmaßlichen Täter festgenommen. Umfangreiche Ermittlungen und die Zusammenarbeit mit Kriminalpolizeidienststellen in Nordrhein-Westfalen führten zur Identifizierung und Festnahme der beiden Tatverdächtigen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Euskirchen (Nordrhein-Westfalen) stellten die Beamten Beweismittel sicher, darunter die beiden geraubten Mobiltelefone und zwei Softair-Pistolen.Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 19-Jährigen aus dem Kreis Euskirchen und einen 26-jährigen Mann aus Köln, der in Trier wohnt.Gegen den 19-Jährigen wurde bereits im Dezember 2011 Haftbefehl erlassen. Der 26-jährige Student wurde am Mittwoch, 25. Januar, festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter vorgeführt, der ebenfalls einen Haftbefehl erließ. Die Haftbefehle wurden gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. redWeitere Polizeimeldungen finden Sie im Internet unter volksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund