RB_2007_trier_freizeit2_agen

freizeit 2007 Juli Trier: Ein Kulturfestival mit Literatur und Fotowettbewerb, verschiedenen DJs und einer Kurzfilmpräsentation haben Studierende der Medienwissenschaft in der Tuchfabrik auf die Beine gestellt.

Für Aufsehen sorgte die Modenschau in der Innenstadt. Trier: 6000 Besucher bejubeln Ende Juli die Kultband Pur in Trier. Sie machte an zwei Tagen Station im Amphitheater. August Trier: Die Eifeler Kulturmanagerin Teneka Beckers ist die neue Leiterin der Tuchfabrik. Sie soll dafür sorgen, dass die "alternative" Veranstaltungsstätte wieder ein stärkeres Profil erhält. Trier-Olewig: Trier hat beim Olewiger Weinfest eine neue Weinkönigin bekommen: Stefanie Weinberger. Es feierten unzählige Besucher das traditionelle Weinfest. Trier: Für gute Stimmung bei 2300 Besuchern sorgte Roger Cicero mit seiner Swing-Musik im Trierer Amphitheater. Trier: 1400 Menschen feierten Ende August Schlagerparty mit Dieter Thomas Kuhn im Trierer Amphitheater. September Trier: James Last, Urgestein der Unterhaltungsmusik, gastierte Anfang September in Trier. Er bot rund 3000 Besuchern in der Arena abwechslungsreiche Stunden. Trier: In der "Langen Museumsnacht" zog es über 5000 Besucher ins Landesmuseum, Städtische Museum und Diözesanmuseum. Trier: Das "Alan Parsons Live Project" wandelte beim Auftritt in den Trierer Kaiserthermen zwischen den Jahrzehnten und den Spielarten des Rocks. Trier: Tausende zog es am 23. September in die Trierer Innenstadt, um zu bummeln, einzukaufen oder in Straßencafés die Sonne zu genießen. Trier: Hinter die Kulissen gucken war beim Theaterfest am 23. September möglich. Das Besucherinteresse war groß. Trier: Theater-Premieren: Wagners "Ring des Nibelungen" als Tanztheater an einem Abend - das Projekt gelang auf atemberaubende Art und Weise. Im Studio feiert "Kunst" von Yasmina Reza Premiere. Nach dem fulminanten Saison-Start legt das Trierer Theater mit einer pfiffigen Version des Musicals "Kiss me Kate" noch einmal nach. Oktober Trier: Die Kultur-Aktie 2007 ist da. Die handsignierten Siebdrucke nach zwei Originalen des Oberbilliger Künstlers Manfred Freitag sind für 50 beziehungsweise 100 Euro erhältlich. Der Verkaufspreis fließt in das Kapital der Trierer Kulturstiftung. Trier: Eine proppenvolle Innenstadt und zufriedene Händler - Momentaufnahmen des Mantelsonntags, der am 28. Oktober Zehntausende nach Trier lockte. Trier: Keine Torte mit brennenden Kerzen, sondern die Illumination des Trierer Doms war ein Höhepunkt, mit dem die Kulturwerkstatt ihren Vierteljahrhunderts-Geburtstag feierte. Trier: Premieren-Stimmung: Neuland hat das Theater Trier mit "Total Theater" betreten - und wurde am ersten Trierer Festivalabend mit großer Besucherresonanz belohnt. Sängerleistungen auf hohem internationalen Niveau sowie eine präzise, durchdachte und handwerklich exzellent umgesetzte Inszenierung bietet die Neuproduktion von Wagners "Walküre", die die Opernsaison am Theater eröffnet. Die Geschichte vom "Räuber Hotzenplotz" feiert im Theater Trier fulminante Premiere. Trier: Verstehen Sie Spaß? Zum vierten Mal gastierte die ARD-Samstagabend-Show in der Arena. Trier: Beim Konzert unter dem Motto "Dolomitenfeuer" haben die Kastelruther Spatzen die Herzen ihrer Fans entzündet. Trier: Woodstock-Legende Joe Cocker gibt sich bereits zum dritten Mal die Ehre: Rund 6000 Fans erleben den eindrucksvollen Auftritt des 63-jährigen Sängers in der Arena. November Trier: Gut 4000 Besucher kamen in die Arena, um den kanadischen Swing-König Michael Bublé zu erleben. Trier: Beim Riesling-Grand-Prix endete in der Arena die Reihe der "Heimsiege": Bei Veranstaltung verdrängten Weine aus Baden und dem Rheingau die Mosel auf Platz drei. Trier: Das nach TV und Paulinus dienstälteste Zeitungsprodukt in Trier stellt endgültig sein Erscheinen ein: Die "Katz". Trier: Theater-Premieren: Mit einer schnörkellosen, ganz auf das Wort konzentrierten Inszenierung bringt das Trierer Theater Lessings Toleranz-Klassiker "Nathan der Weise" auf die Bühne. Der Anspruch von "Cusanus - Fragmente der Unendlichkeit" ist enorm hoch. Aber das eigens für Trier entstandene "Szenische Oratorium" löst ihn ein, ohne dabei im Elfenbeinturm zu landen. Trier: Die Pferdeshow Apassionata begeistert Mitte November insgesamt 6000 Zuschauer. Trier: 5000 Fans feiern Ende November die "Fantastischen Vier" und rocken zu den Klängen der deutschen Hip-Hop-Pioniere. Dezember Trier: Zu einer Gala-Vorstellung der "Walküre"-Produktion im Trierer Theater lud der Richard-Wagner-Verband anlässlich seines 20. Geburtstags ein. Das mit hochkarätigen Gästen gespickte Ensemble hielt, was es versprach. Trier: In der seit langem ausverkauften Europahalle haben die Kölner "Wise Guys" Anfang Dezember ein Publikum aus allen Alterstufen mit ihrem unverschämten Charme beeindruckt. Trier: Der Robert-Schuman-Kunstpreis 2007 geht an die Künstlerin Pia Müller. Damit bleibt Trier Sieger im Kulturjahr. Nach dem Erfolg von Konstantin geht der Robert-Schuman-Kunstpreis der Quattropole (Vierstädtenetz) Trier, Saarbrücken, Metz, Luxemburg ebenfalls in die Römerstadt. Trier: Im September kündigte Konzert-Veranstalter Ingo Popp seinen Rückzug aus dem Open-Air-Geschäft in Trier an. Im Dezember rückte er zumindest teilweise von seinem kategorischen Nein ab. Er liebäugelt wieder mit einem Amphitheater-Open-Air. Trier: Männer und Frauen: Mario Barth versteht beide Geschlechter. Sein aktuelles Bühnenprogramm "Männer sind primitiv, aber glücklich" präsentierte der Berliner Komiker im Dezember vor rund 4600 Menschen in der ausverkauften Arena.