Rechtliche Vertretung

Trier. (red) Kann mein demenzkranker Vater noch eine Vollmacht ausstellen? Oder muss ich eine gesetzliche Betreuung anregen? Was gehört in eine Patientenverfügung? Diese und ähnliche Fragen werden häufig an die Mitarbeiter des Demenzzentrums gestellt, wenn Angehörige von demenzkranken Menschen in die Beratungsstelle kommen.

Um Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit zu geben, Fragen zur rechtlichen Vertretung von Demenzkranken zu stellen, bieten das Demenzzentrum und der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes ab dem neuen Jahr jeden 1. Dienstag im Monat von 14 bis 16.30 Uhr eine Telefonsprechstunde unter der Nummer 0651/4604747 an. Die erste Sprechstunde im neuen Jahr ist am bereits 8. Januar.