Rechtsstreit um Fahrtkosten zur Schule: Urteil in zwei Wochen

Rechtsstreit um Fahrtkosten zur Schule: Urteil in zwei Wochen

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Koblenz hat in zweiter Instanz über den Fall einer Schülerin aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm verhandelt, die die Freie Waldorfschule in Trier besucht. Ihre Eltern klagen gegen die Stadt Trier, weil sie die vollen Busfahrtkosten ihrer Tochter vom Wohnort bis Trier erstattet bekommen wollen.

Die Stadt Trier ist nur bereit, die Fahrtkosten bis zur nächstgelegenen öffentlichen Realschule plus in Irrel zu übernehmen.
OVG-Medienreferent Thomas Stahnecker kündigte auf Anfrage des Trierischen Volksfreunds an, das Urteil werde voraussichtlich in etwa zwei Wochen versandt. Die Stadt Trier äußert sich zu laufenden Rechtsverfahren nicht. Der Anwalt der Kläger war am Freitag für eine Stellungnahme nicht erreichbar. cus

Mehr von Volksfreund