Reformationsfest in Trier und Ehrang

Reformationsfest in Trier und Ehrang

Trier (red) 500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers feiern die Evangelischen Kirchengemeinden Trier und Trier-Ehrang den Reformationstag, 31. Oktober.In Trier beginnt um 11 Uhr ein Festgottesdienst in der Konstantin-Basilika.

Im Anschluss eröffnet Oberbürgermeister Wolfram Leibe den Martin-Luther-Platz. Auf dem Festprogramm stehen unter anderem Kinderkirche, Dunkelcafé, Musik, Vorträge und Diskussionsrunden zur Reformation. Die Komplettübersicht gibt es im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.trier2017.de" text="www.trier2017.de" class="more"%>
"Im Anfang war …": Unter diesem Motto lädt die Evangelische Kirchengemeinde Ehrang in die Ehranger Kirche und ins Gemeindezentrum ein. Das Programm beginnt um 12 Uhr mit einem Gottesdienst. Nach dem Mittagessen können Besucher auf Entdeckungsreise gehen. Es gibt einen Reformationsparcours für Kinder. Das Gemeindekino zeigt den Kurzfilm "Die Rose des Martin L.". Die "Reformationskarte 2.0 - analog and connected" und eine Ausstellung zu Bibelworten werden an diesem Tag präsentiert.
Um 17 Uhr folgt ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche, bevor der Tag ab 18.15 Uhr musikalisch ausklingt.

Mehr von Volksfreund