1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Regeln müssen überall gelten überall gelten

Meinung : Regeln müssen überall gelten

Es muss deutlich werden, dass es sich lohnt, immer ordnungsgemäß zu fahren. Und das geht nur dann, wenn die Gefahr groß ist, wegen zu schnellen Fahrens erwischt zu werden. Denn die Tempolimits auf den Straßen sind kein Selbstzweck.

Sie sollen dabei helfen, sich und andere vor den Gefahren zu schützen, die durch Rasen drohen. Überall und jederzeit.

Es wäre schön, wenn alle Verkehrsteilnehmer so vernünftig wären und das einsehen würden. Tun sie aber nicht. Das tut vermutlich niemand in allen Situationen. Das kann jedoch nicht bedeuten, dass man sich nur auf neuralgische Punkte konzentriert und die übrigen Straßen zu Rennstrecken verkommen lässt. Kontrolle tut Not. Auch mitten in der Nacht, auch am Moselufer, auf Landstraßen, in Tempo-30-Zonen und vor Schulen. Mit der Übernahme der Kontrollen durch die Stadt ist dieser Druck auf zu schnell fahrende Verkehrsteilnehmer erhöht worden. Seitdem sinken die Zahlen der ertappten Temposünder. Dieser Erfolg darf nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden.

h.jansen@volksfreund.de