1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Region Trier: Mehr als 1000 Corona-Neuinfektionen

Pandemie : Über 1000 Neuinfektionen in der Region Trier: Corona-Zahlen erreichen neuen Rekordwert

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Region Trier hat einen neuen Höchstwert erreicht. In der Stadt Trier, in Bernkastel-Wittlich und im Eifelkreis steigt die Inzidenz jetzt schon auf vierstellige Werte.

Ein Ende der Omikron-Welle ist noch immer nicht abzusehen. Erneut meldet das Landesuntersuchungsamt (Lua) für Rheinland-Pfalz einen neuen Höchstwert. Mit 8364 wurden am Mittwoch so viele Neuinfektionen an einem Tag in Rheinland-Pfalz gemeldet, wie noch nie seit Beginn der Pandemie vor fast zwei Jahren. Die landesweite Inzidenz steigt auf 785. Die Hospitalisierungsinzidenz, die angibt, wie viele Covid-Patienten in den Kliniken im Land behandelt werden, ist wieder gestiegen und liegt nun bei 5,15.

Corona-Zahlen in Region Trier auf Rekordwert

Auch für die Region Trier meldet das Lua einen neuen Rekordwert. Mit 1151 weiteren Fällen übersteigt die Zahl der Neuinfektionen erstmals den Wert von 1000. Die Inzidenz in Trier liegt nun bei 1024,6, im Eifelkreis Bitburg-Prüm bei 1018,4 und in Bernkastel-Wittlich bei 1004. Landesweit die höchste Inzidenz weist der Landkreis Bad Kreuznach auf. Dort liegt der Wert bei 1252,2.

Die Zahl der Covid-Patienten auf den Intensivstationen in der Region Trier liegt bei vier. Landesweit sind es 76.