1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Restaurator Quentin Saltzmann befreit Porta Nigra in Trier von Kerzenwachs

Welterbe Porta Nigra : Land lässt Porta reinigen, doch dann kommen die Sprayer

Während das Wahrzeichen von Trier tagsüber fachmännisch gesäubert wird, sprühen Unbekannte in der Nacht gelbe Farbe auf das antike Bauwerk.

(rm.) Weg mit dem Wachs: Quentin Saltzmann, freiberuflicher Restaurator aus dem südhessischen Schaafheim, befreit die Porta Nigra von den Hinterlassenschaften tausender Kerzen. Die waren niedergebrannt zum Gedenken an die Opfer der Amokfahrt vom 1. Dezember. Den Wachsverunreinigungen rückt der 30-Jährige mit einem Trockeneisstrahl zu Leibe – ein für das antike Gemäuer schonendes Verfahren. Die Wachsreste, die Saltzmann im Auftrag der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) und nach Absprache mit der Stadt reinigt, summieren sich auf eine Gesamtfläche von rund 15 Quadratmetern.

Die Polizei meldet unterdessen, dass die Porta Nigra in der Nacht zum Donnerstag mit gelber Bausprühfarbe beschmutzt worden ist. Neben dem eigentlichen Schaden am historischen Gebäude hätten der oder die Täter die Farbe zudem großflächig auf dem Boden zwischen den Torbögen sowie über den ganzen Vorplatz gesprüht.

Das Tatmittel, eine handelsübliche Spraydose, konnte laut Polizei in Tatortnähe sichergestellt werden. Die Stadtreinigung hat umgehend in Absprache mit den zuständigen Behörden mit der Beseitigung der Farbe begonnen, sah sich dabei jedoch schon ersten Problemen ausgesetzt. Die Schadenshöhe ist derweil noch nicht zu beziffern.

 Mit gelber Farbe haben Unbekannte die Porta Nigra besprüht. Die Polizei ermittelt.
Mit gelber Farbe haben Unbekannte die Porta Nigra besprüht. Die Polizei ermittelt. Foto: TV/Hans-Peter Linz

Die Polizei Trier hat die Ermittlungen im Sinne einer Gemeinschädlichen Sachbeschädigung aufgenommen und fragt die Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu dieser verwerflichen Tat liefern, die zwischen Mittwoch, etwa 22 Uhr, und dem heutigen Donnerstag, 6 Uhr, verübt worden sein dürfte. Etwaige Mitteilungen werden über die Polizeiinspektion Trier unter Telefon 0651/9779-5210 entgegengenommen.