Retten, löschen, feiern

TRIER. (woc) Noch bis Sonntag feiert die Feuerwehr Trier ihr Jubiläum mit großem Fest- und Informationsprogramm im Messepark. Rettungsdienste und Spezialstaffeln präsentieren bei Vorführungen ihre Arbeit.

Auch heute gibt es beim Feuerwehrfest im Trierer Messepark ein interessantes Programm: Ab 10 Uhr können in der Messehalle Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt werden. Ebenfalls in der Halle informieren Trierer Krankenhäuser über die Notfallversorgung. Das Brüderkrankenhaus hat einen Schockraum aufgebaut, in dem moderne Diagnostikgeräte vorgeführt werden. Auf dem Außengelände findet ein buntes Kinderprogramm - unter anderem mit Polizeikarussell und Kletterwand - statt. Ein Feuerwehrkran lädt ein zur Gondelfahrt. Rettungsdienste, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Bundeswehr und Polizei präsentieren ihre Spezialfahrzeuge. Von 11 bis 17 Uhr zeigen Vorführungen, wie Kleinlöschgeräte richtig gehandhabt werden. Die Rettungshundestaffel der Feuerwehr präsentiert sich, und die Spezialisten der Polizei erklären, welche Spuren nach einem Zimmerbrand auf eine Explosion schließen lassen. Auch sind Abseil-Übungen aus einem Rettungshubschrauber zu sehen. Die Rettungstaucher und die Hundestaffel der Feuerwehr und die Wasserschutzpolizei geben Einblicke in ihren Arbeit. Ab 19 Uhr lockt der Höhepunkt des Jubiläumsfest: Die Beachparty mit der Coverband "Jump for Joy". Für den Sonntag haben die Rettungsorganisationen ein ähnliches Programm geplant. Um 11 Uhr gibt es ein Frühschoppenkonzert mit dem Reservisten-Musikzug, und ab 15 Uhr spielen die Musikzüge Serrig und Edingen.