Retter vom Mattheiser Weiher für Preis nominiert

Retter vom Mattheiser Weiher für Preis nominiert

Wut und Empörung über das Verhalten vieler Augenzeugen des Unfalls am Mattheiser Weiher sind weiterhin groß. Als ein 89-jähriger Fahrer am Dienstag die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Weiher fuhr, blieben viele Zuschauer passiv, reagierten nicht und filmten das Szenario mit ihren Handys (der TV berichtete).


Nur der 33-jährige André Legenhausen reagierte, obwohl er verletzt war - der Fahrer des Wagens, der Sekunden vorher in einen Auffahrunfall verwickelt war, den der 89-Jährige verursacht hatte. Er sprang in den Weiher und zog den 89-Jährigen aus dessen versunkenem Auto.
Auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) zeigte sich entsetzt über die vielen Gaffer. "Dieses Verhalten kann ich nicht akzeptieren", sagte er im Gespräch mit dem TV. "Umso mehr freue ich mich über die Reaktion des Retters."
Leibe kündigte an, Legenhausen für den mit 3000 Euro dotierten Bürgerpreis der Stadt Trier vorzuschlagen. jp

Mehr von Volksfreund