Riecht nach Klüngel

Zur Oberbürgermeister-Wahl in Trier diese Zuschrift:

Der eigentliche Wahlverlierer heißt Böhr und nicht Holkenbrink. Das ist die Wähler-Quittung zum Seilschaften-Klüngel der Truppe Böhr. Böhr hatte den aussichtsreichen und in Trier akzeptierten OB-Kandidaten Bernarding zum Kandidaten-Verzicht genötigt. An dessen Stelle kam plötzlich aus der Versenkung Holkenbrink von Böhrs Gnaden, der vorher schon auf dubiose Art und Weise Nachfolger von Grabbe wurde, der vom Rat den Vertrag nicht verlängert bekam. Das Ganze riecht gewaltig nach Politik-Klüngel, und das mag der Wähler nicht. Eine Wahl ist eben für uns mündige Bürger das einzige Mittel, um unser Missfallen zum Ausdruck zu bringen. Manfred Pellinghausen, Trier