Riese in der Grube

Trier. Sie wächst und wächst und wächst: Zwei Monate nach der Grundsteinlegung füllt sich die gewaltige Baugrube der "Trier-Galerie" zusehends. Während im vorderen Bereich zur Zuckerbergstraße hin noch an der Bodenplatte gearbeitet wird, nehmen im Hintergrund (Richtung Fleischstraße, auf dem Gelände der ehemaligen Paulinus-Druckerei) bereits das Untergeschoss und die ersten von insgesamt sechs Treppenhäusern Gestalt an.

"Wir liegen voll im Zeitplan", berichtet Brigitte Wutzler, Projektchefin des Bauherrn Trigon (Berlin). Das rund 70 Millionen Euro schwere Einkaufszentrum "Trier-Galerie" mit rund 60 Läden und einer Gesamt-Verkaufsfläche von rund 13 000 Quadratmetern soll im September 2008 seine Pforten öffnen. (rm.)/TV-Foto: Roland Morgen