1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Riesenlob für Mehringer Feuerwehr

Riesenlob für Mehringer Feuerwehr

Große Ehre für die Feuerwehr Mehring: Sie hat es in das Finale des Wettbewerbs "Feuerwehrteam des Jahres 2015" geschafft. Gewürdigt wird damit der Einsatz bei einem Großbrand im Mehringer Ortskern (der TV berichtete).

Mehring. Ein Freitagabend im April. Die Mehringer Feuerwehr ist mit den Vorbereitungen für die Einsegnung des neuen Löschfahrzeugs beschäftigt. Die Stimmung ist gut, die Kameraden freuen sich auf das Fest und einen gemütlichen Abend. Doch daraus wird nichts: Über dem Dorfkern steigt in diesen Minuten eine mächtige Rauchsäule empor; der Dachstuhl eines Hauses brennt. Noch während des Alarms ist die Mehringer Wehr vor Ort. Mittlerweile steht das ganze Haus in Flammen, die Brandbekämpfung beginnt. Nach und nach werden etliche Nachbarwehren alarmiert. 200 Kräfte werden am Ende die ganze Nacht im Einsatz sein, um die historische Ortsmitte von Mehring vor einem Inferno zu bewahren.
"Die Feuerwehr Mehring hat ihre Aufgabe mit Bravour gemeistert." So hat jetzt eine Jury aus Brandschutz-Experten die Mehringer Wehr geadelt. Damit gehört sie zu den zehn besten Feuerwehrteams in ganz Deutschland und darf am Finale um den Conrad-Dietrich-Magirus-Preis teilnehmen. In den Top Ten befinden sich neben den Moselanern unter anderem die Berufsfeuerwehren aus Köln und Reutlingen sowie die Wehren aus Ottobrunn (Bayern) und Celle (Niedersachsen). Allen Teams ist gemeinsam, dass sie sich bei besonders schwierigen und hochwertigen Einsätzen bewährt haben.
Ausgewählt hat die Jury die Finalisten anhand von eingereichten Berichten und Fotos. Welches Team letztendlich den Sieg davonträgt, das hängt davon ab, wie viele Bürger ihren Favoriten wählen. Abgestimmt werden kann auf der Internetseite <%LINK auto="true" href="http://www.feuerwehrwelt.de" class="more" text="www.feuerwehrwelt.de"%> noch bis zum 13. Dezember. Alle Teams werden im Januar von der Firma Magirus in Ulm geehrt. Die Wehr mit den meisten Stimmen darf in die USA reisen und die bekannteste Feuerwehr der Welt besuchen - das New York City Fire Departement.
"Schön wär's", sagt Mehrings Wehrführer Frank Kordel. Allzu große Erwartungen hat er angesichts der Konkurrenz aus großen Städten nicht, dennoch bleibt ein Fünkchen Hoffnung: "Ich hoffe, dass viele Leute im Internet und auf unserer Facebook-Seite für uns abstimmen. Die Truppe ist gut aufgestellt und hätte es verdient." Und sie ist uneigennützig: Auf ihrer Seite <%LINK auto="true" href="http://www.feuerwehr-mehring.de" class="more" text="www.feuerwehr-mehring.de"%> bitten die Kameraden darum, der Jugendwehr Wittlich ihre Stimme zu geben. Sie nimmt an einem anderen Wettbewerb teil (Extra).Extra

Großeinsatz der Feuerwehren im Frühjahr in Mehring: Trotz widriger Bedingungen gelingt es nach stundenlangem Kampf, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. TV-Foto: Archiv/Sven Eisenkrämer Foto: klaus kimmling (h_tl )

Die Jugendfeuerwehr Wittlich bewirbt sich neben vier anderen deutschen Feuerwehren in der Sonderkategorie "Soziales Engagement". Wie beim Conrad- Dietrich-Magirus-Preis, an dem die Feuerwehr Mehring teilnimmt, wird der Sieger bei einem Online-Voting ermittelt. Abstimmen kann jeder. Die Wittlicher Jugendwehr hat mit einem selbst gedrehten Imagefilm für bundesweites Aufsehen gesorgt. Der Streifen ist inzwischen mehr als 30 000 Mal auf Facebook angesehen und 541 Mal geteilt worden. Zu gewinnen gibt es einen Erlebnistag bei Magirus, einem Hersteller für Löschfahrzeuge und Feuerwehrbedarf in Ulm. alf