Rock für Ruanda

BUTZWEILER. (red) Seit 1990 veranstaltet die Katholische Jugend Butzweiler ein Konzert zu Gunsten eines Landes der Dritten Welt. Am Samstag, 4. November, rocken die Bands "Chock-A-Block" und "Project54" in der Turnhalle Butzweiler für den guten Zweck.

Der komplette Gewinn des Konzerts wird einem Projekt in Kigali, Ruanda, zur Verfügung gestellt. Hier wurde vom Ruanda Komitee Trier ein Waisenhaus und Ausbildungszentrum geschaffen, dass seit 1994 von der Katholischen Jugend Butzweiler unterstützt wird. Im vergangenen Jahr konnten sich zwei Vertreter der Jugendgruppe vor Ort davon überzeugen, dass die Spendengelder sinnvoll eingesetzt werden. Die Jugendlichen wollen mit Hilfe der Bands "Chock-A-Block" und "Project54" an die erfolgreichen Aktionen der vergangenen Jahre anschließen. 2005 konnten 7700 Euro gespendet werden; 2002 waren es sogar 13 000 Euro. Karten für den 4. November gibt es an der Abendkasse für 7 Euro und im Vorverkauf für 5 Euro beim Friseursalon Gertrud & Team, Butzweiler, sowie dem Edeka-Markt Oeltges, Butzweiler und Trier-Ehrang. Einlass ist ab 20 Uhr. Ein Shuttle-Bus über Ehrang-Pfalzel-Biewer und Trier Simeonstift wird eingerichtet. Abfahrtszeiten: 19.10 Uhr ab Pfalzel (Pfalzeler-Stern); 19.20 Uhr ab Ehrang (Kyllbrücke); 19.30 Uhr ab Biewer (Jakobs-Brunnen); 19.40 Uhr ab Trier (Simeonstiftplatz); 20 Uhr Ankunft Butzweiler); 2 Uhr Abfahrt in Butzweiler. Der Fahrpreis beträgt zwei Euro. Weitere Infos unter den Adressen www.juring.net/kjb oder www.rock-fuer-ruanda.de.vu

Mehr von Volksfreund